/ Verschlüsselung

Kullo - aber sicher!?

Da mich Herr Klein freundlicherweise mit einem Invite-Code versorgt hat, bin ich jetzt auch über Kullo erreichbar (christianpfanner#kullo.net). So weit so gut. All zu viel bringt das erst mal noch nicht, denn niemand den ich "richtig" kenne, hat Kullo. Das soll aber nicht das größte Problem sein, vielleicht wird das ja noch.

Super!

Kullo ist eine einfache Anwendung zum verschlüsselten Nachrichtenaustausch. Das war längst überfällig. Die drei Entwickler wissen - so mein erster Eindruck - zum einen offenbar durchaus was sie tun und des weiteren auch ab und zu mal recht gut drüber schreiben. Das ist gut. Die Anwendung kümmert sich um ziemlich alles™. Das ist sehr gut.

Aber?

Jetzt hab ich also Kullo. Ich habe eine Anwendung, die ich lokal installiere, die offenbar Schlüssel generiert. Damit kann ich so was wie Mails schreiben. Diese Nachrichten verlassen meinen Rechner nur verschlüsselt (sagen die). Die Anwendung kümmert sich um Schlüsselaustausch (nett von ihr) und schaut recht aufgeräumt aus. Die Nachrichten liegen dann natürlich auch auf dem Server der drei netten Herrschaften. Nur verschlüsselt natürlich (sagen die). Wie das funktioniert ist auch erläutert und mit einer hübschen Grafik belegt. Proof by Diagram oder so.

Also?

Der Herr Klein wünscht sich hier noch mehr Fachkenntnis - damit könnte ich zumindest ein Stück weit dienen - fragt sich nur wie ich jetzt beurteilen soll, ob diese Kommunikation sicher ist. Das Konzept an sich erscheint mir durchaus seriös - bei der Anwendung selbst allerdings liegt es wieder an mir, den Entwicklern zu vertrauen. Hier würde ich mir einen quelloffenen Client wünschen, dessen Begutachtung einiges an Sicherheit (im Sinne von "sicher wissen was das Ding tut") bringen könnte.

Was jetzt?

Grundsätzlich gefällt mir Kullo super - ein wichtiger und richtiger Ansatz. Die Verschlüsselung passiert Ende-zu-Ende (das einzige das wirklich Sinn macht) und es kann auch von einem "Normalen" Benutzer verwendet werden. Einige Punkte sind mir noch unklar, aber vielleicht wird das noch. Mein Hauptkommunikationsmittel wird es so schnell natürlich nicht sein - ein interessanter Ansatz aber auf jeden Fall.

Einladungen?

3 Stück habe ich. Wer Interesse hat, möge mich kontaktieren oder dies in den Kommentaren bekunden.