/ Zen

Ein Buch: Hardcore Zen

Einem Buch mit dem Untertitel Punk Rock Monster Movies & the Truth About Reality konnte ich natürlich nicht widerstehen. Wer sich "ernsthaft" mit Zen befassen möchte wird vielleicht einen anderen Einstieg wählen wollen - wer mal ein paar etwas unerwartete Eindrücke dazu kriegen will, ist schon eher richtig (und sei es der, das auch Zen nicht unbedingt etwas zwingend ernst zu nehmendes ist).

Der mit dem Untertitel umrissene Werdegang des Autors an sich hat schon etwas aberwitziges - vom Punkrocker der nach Japan ging um bei Godzilla und Konsorten mitzuarbeiten und dort zum Zen-Meister wurde. Dass der Autor gleich mal zu Beginn klar macht, dass Zazen so ziemlich das langweiligste ist, was man mit seiner Zeit anfangen kann, zeugt schon mal von einer realistischen und recht schonungslosen Sicht der Dinge. Diese zieht sich durch das Buch gepaart mit einer gehörigen Portion Sarkasmus.

Wenn schon nicht sofortige Erleuchtung, so bietet das Buch zumindest Unterhaltung. Und eventuell sogar die Erkenntnis, das man nicht einmal Zen all zu ernst nehmen sollte.

Mittlerweile gibt es das Buch auch auf Deutsch - über die Qualität der Übersetzung kann ich leider nichts sagen, da ich die englische Taschenbuchversion habe (dort ist auch ein Blick ins Buch) möglich.